> Demokratische Schulkultur

Mehr Schülerbeteiligung, mehr Kindersicht!  Dieses Vorhaben hat die Regenbogenschule durch den Aufbau eines Schülerparlaments in Verbindung mit den Klassenräten und der Schülervollversammlung umgesetzt (s. UNICEF- Artikel).

 

Zu den Aufgaben des Schülerparlaments gehört es, Anregungen aus den Klassen aufzunehmen und Vorschläge und Wünsche der Schüler umzusetzen. Das Schülerparlament entwickelte eine Schülervereinbarung“ Wir sagen „ Ja“ zu unseren Rechten“, die alle SchülerInnen und Lehrerinnen unterschrieben haben.

 

An der Regenbogenschule kann sich jeder für die Schulgemeinschaft engagieren. Als gute Vorbilder lernen sie Verantwortung für andere zu übernehmen. Bei erfolgreichem Engagement in ihren „Schülerjobs“ erhalten sie als „Lob- und Anerkennung“ eine Urkunde. 

press to zoom
press to zoom

„Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun,

werden das Angesicht der Erde verändern.“

Afrikanische Weisheit